electricpaper.de / Support / Blog

FAQ: Technik

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen zur Technik des Online-Wahlsystems uniWAHL OWS. Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unsere Wahlexperten zur Verfügung oder wenden Sie sich an die Verantwortlichen in Ihrer Organisation.

Technik

Ja, das ist möglich. Beachten Sie jedoch, dass dazu entsprechender technischer Sachverstand, personelle und zeitliche Ressourcen notwendig sind und eine sorgfältige Qualitätssicherung sowie IT-Sicherheitsmaßnahmen aufgesetzt werden sollten.Hier liegt der Vorteil des OWS Service, bei dem all dies von Electric Paper als Dienstleister abgewickelt wird.

uniWAHL OWS basiert auf der Lösung Agora nVotes / Sequent. nVotes /Sequent gibt es seit dem Jahre 2011. Die Software wurde über die Jahre fortentwickelt und gepflegt. Sie ist ursprünglich von Kryptografen und IT-Fachleuten im Hochschulumfeld (Spanien, Schweiz) entstanden und gewann mehrere internationale Auszeichnungen. Sie wurde von über 150 Kunden

Ja. Jede Wahl kann mit einem anderen Wählerverzeichnis verknüpft werden. Die entsprechenden Verknüpfungen aus uniWAHL werden im OWS automatisch übernommen.

Ja, uniWAHL OWS basiert auf Sequent / nVotes und steht als OpenSource bereit und kann unter: https://github.com/sequentech  überprüft werden.

Ja, hinter einer Firewall in der DMZ befindet sich der WebServer, der für die zur Bereitstellung der Wahl-Oberfläche vorgesehen ist. Loadbalancer koordinieren den Traffic. Mehrere Applikationsserver stehen als Master/Slave-Konstrukt redundant ausgelegt und in einem geschützten Netzwerkbereich bereit.

Nein, das Wahlsystem wird über unseren Premium Partner Deutsche Telekom AG gehostet. Basierend auf der Open Telekom Cloud und dem Betrieb mehrerer baugleicher Rechenzentren. Diese Modell bedeutet eine Ausfallsicherheit von nahezu 100% (99,999). Eine unterbrechungsfrei Verfügbarkeit Ihrer Daten ist zu jederzeit gewährleistet. Sollten Sie dennoch eine On-Premise-Lösung im eigenen Rechenzentrum vorhalten

Es werden sowohl innerhalb von vorgegebenen zeitlichen Intervallen (z.B. alle 15, 60, 180 min / 24h) Datensicherungen vorgenommen. Das tägliche jeweilige komplette Backup wird jeweils redundant gespeichert. So ist zu jeder Zeit die Datensicherheit gewährleistet.

Alle denkbaren Stimmzettelvarianten können kombiniert werden. Mehrheitswahlen, Listenwahlen und auch Sonderformen (kumulieren, panaschieren) sind möglich. Zudem lassen sich unterschiedliche Gestaltungen bzw. Darstellungsformen (pro Stimmzettel) realisieren.  Für Details dazu sprechen Sie uns an.

Ja, das Wahlsystem unterstützt eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Kandidaten / Listen / Wählern und auch Stimmzetteln.

Der Wahlteilnehmer hat sich über seine ID und das dazugehörige Kennwort die Möglichkeit sich im Wahlsystem anzumelden. Dieser Vorgang kann im Wahlzeitraum beliebig oft erfolgen, solange keine “endgültige Stimmabgabe” erfolgt ist. Ist die Stimme abgegeben, so wird diese endgültige Abgabe anonym registriert und eine weitere Abgabe für die ID und

NEIN, eine spezielle Software ist nicht notwendig. Sie benötigen einen Internetzugang und einen Browser auf Ihrem Rechner. Es wird keine Software auf dem Client PC installiert. 

Das Wahlsystem stellt keine Anforderung an ein besonderes Betriebssystem. Mac, Windows, Linux werden unterstützt. Notwendig ist lediglich ein aktueller Standardbrowser. Dieser kann von einem PC, Laptop oder auch Smartphone oder Tablet aus gestartet werden.

Ihr Browser hat nicht die aktuelle Version. Installieren Sie die aktuelle Version oder wechseln Sie den Browser. Kontaktieren Sie den Wahlveranstalter, wenn die Probleme weiterhin bestehen.

Ja, die Stimmabgabe kann über Mobilgeräte abgegeben werden, wenn diese aktuelle Browser vorhalten, denn es wird die jeweils aktuelle Version des Browsers unterstützt. Voraussetzung allerdings ist, dass der Wahlveranstalter das Screenlayout für die mobile Nutzung freigegeben hat und im Falle der Nutzung von IntraLink oder SmartLink auch zuvor die Anmeldung

Nein, die Stimmabgabe kann über alle aktuellen Browser durchgeführt werden. Es wird die jeweils aktuelle Version des Browsers unterstützt.  Der benötigte HTML -Standard wird unterstützt in folgenden Browsern: Dabei werden Windows, Mac, IOS und Android unterstützt. JavaScript und Cookies und eine minimale Bildschirmgröße müssen erlaubt sein.  Wichtig: Sie können nichts falsch

Cookies dienen zur temporären Unterstützung des Wahlsystems und sollten in Ihrem Browser zugelassen werden. Diese sogenannten Session-Cookies werden nach Beendigung des Browsers gelöscht.Cookies für Tracking-Zwecke, wie Sie dieses von vielen Websites für Marketingzwecke kennen, werden NICHT erzeugt.

Nein, eine spezielle Software ist nicht notwendig.  Sie benötigen einen Internetzugang und einen Browser auf Ihrem Rechner.  Unter Umständen ist eine gültige E-Mail-Adresse zum Empfang der Wahlzugangsdaten hilfreich.                                                         

Nein, es sind keine besonderen Internetkenntnisse notwendig. Die Online-Wahl funktioniert wie jede anderer Internet-Webseite. Das “Ausfüllen” der Stimmzettel ist genauso einfach wie bei einer herkömmlichen Wahl. Die Benutzeroberfläche ist einfach und intuitiv. Sie ist ausgestattet mit einer Hilfe. Zudem sorgt ein Übereilungsschutz dafür, dass nicht versehentlich gewählt wird