electricpaper.de / Support / Blog

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen zu wichtigen Aspekten des Online-Wahlsystems uniWAHL OWS. Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unsere Wahlexperten zur Verfügung oder wenden Sie sich an die Verantwortlichen in Ihrer Organisation.

Wahlablauf

uniWAHL OWS kann so konfiguriert werden, dass die Lösung einen sogenannten „Ballot-Locator“, ein „Stimmabgabebeleg“ herausgibt. Dieser wird nach dem Absenden als 2D Barcode angeboten. Sie erlaubt die sogenannte individuelle Verifikation des Codes im System. Nach dem Ende der Wahl, wenn die digitale Urne der Wahlöffentlichkeit zur Verifikation bereitgestellt wird, kann

Ja, das ist ein einzigartiger der Vorteil der uniWAHL Gesamtlösung. Gern beraten wir Sie bei der Optimierung der diesbezüglichen Arbeitsabläufe. 

Ja, kurzfristig im Sinne von bis zu 48 Stunden vor der Wahl. Hintergrund ist, dass wir das System gemeinsam mit Ihnen im Rahmen einer sog. „Drill-Election“ mit Testwählern absichern. Dabei prüfen wir alle Aspekte, die Darstellung im PC und Mobilgerät, Absprungpunkte, Hilfeangebote, Logos, Farben und die Sonderfälle (zu viele Kreuze,

Das Onboarding ist ein strukturierter Prozess, bei dem Wahlordnung, Zeitgerüst, abwicklerische Fragen, Zuständigkeiten und inhaltliche Fragen zu Stimmzetteln und Wählerverzeichnis diskutiert und festgeschrieben werden. Es genügt ein Vorlauf von 4 Wochen vom Auftrag bis zum Wahltermin.

Sicherheit

Man spricht hier von universeller Verifizierbarkeit. Gemeint ist, dass die elektronischen Stimmen seitens der Plattform signiert, und durch kryptographische Merkmale verschlüsselt und verkettet in der Urne gespeichert werden. Es ist überprüfbar, dass die Urne im Ganzen in Takt ist und keine Inhalte zugefügt oder gelöscht wurden. Nach Abschluss der Wahl

Die TÜV zertifizierten Penetrationstests nach BSI Standard stellen einen der wesentlichen Sicherheitsaspekte dar. Diese Tests und Security-Audits werden regelmäßig durchgeführt. Zudem gibt es eine zeitliche und mengenmäßige Beschränkung des Zugriff auf das Wahlsystem zur Vermeidung von “brut-force” Angriffen, ebenso wie Schutzmaßnahmen für DoS (Denial-of-Service) Attacken. Auch das Elastic Loadbalancing unseres

Ja, und zwar mehrfach! Auf applikationslogischer Ebene findet vor der Übertragung eine kryptographische Verschlüsselung statt. Zusätzlich wird auf Transportlayer-Ebene verschlüsselt. Wir setzen dabei ausschließlich auf TLS1.2 oder höher.Das verwendete Zertifikat ist ein SSL Zertifikat der Bundesdruckerei/D-Trust. Und schließlich auf Datenbank- und Speicherungsebene per Data-at-Rest.  Das Wahlsystem liegt auch als frei

Die Wahlsoftware basiert auf den Anforderungen des internationalen Schutzprofils nach Common Criteria und ist grundlegender Bestandteil der Vorgaben durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Das Schutzprofil für sichere Online-Wahlprodukte ist an die im Grundgesetz verankerten Wahlgrundsätze (allgemein, geheim, frei, gleich, unmittelbar) angelehnt. Ihre Wahl ist sicher. Das Wahlsystem arbeitet

Datenschutz

Ja, da Electric Paper personenbezogene Daten verarbeitet und daher gemäß §38 BDSG-neu und §37 DSGVO verpflichtet ist einen Datenschutzbeauftragten zu beauftragen.  Der Datenschutzbeauftragte von Electric Paper ist Bernd Röver, Electric Paper Informationssysteme GmbH, Konrad-Zuse-Allee 15, 21337 Lüneburg.

Die grundsätzlichen Vorgaben des Wahlrechts müssen beachtet werden. Direkt nach der Wahl wird der Zugriff auf das System eingeschränkt auf vertraglich definierte Personen und das Online-Angebot reduziert auf Mechanismen zur Ende-zu-Ende Verifikation.  Nach festgelegtem Zeitraum übergeben wir einen Link zur archivierten Datensicherung. Die Vernichtung aller Daten regeln wir vertraglich sowohl

Grundsätzlich ja. Wir empfehlen den Abschluss eines AVVs sowie eines Dienstleistungsvertrags mit SLA, daraus erfolgt der Anspruch auf das Löschen von personenbezogenen Daten. Faktisch regelt der Vertrag auch die Vorhaltefrist der Daten, die Archivierung und die Vernichtung.

Ja, eine Auftragsdatenverarbeitungs-Vereinbarung stellen wir gerne zur Verfügung. Sie ist zudem grundsätzlicher Bestandteil unseres Dienstleistungsvertrages. Dieser ist die Grundlage jeder Online Wahl.

Technik

Ja, das ist möglich. Beachten Sie jedoch, dass dazu entsprechender technischer Sachverstand, personelle und zeitliche Ressourcen notwendig sind und eine sorgfältige Qualitätssicherung sowie IT-Sicherheitsmaßnahmen aufgesetzt werden sollten.Hier liegt der Vorteil des OWS Service, bei dem all dies von Electric Paper als Dienstleister abgewickelt wird.

uniWAHL OWS basiert auf der Lösung Agora nVotes / Sequent. nVotes /Sequent gibt es seit dem Jahre 2011. Die Software wurde über die Jahre fortentwickelt und gepflegt. Sie ist ursprünglich von Kryptografen und IT-Fachleuten im Hochschulumfeld (Spanien, Schweiz) entstanden und gewann mehrere internationale Auszeichnungen. Sie wurde von über 150 Kunden

Ja. Jede Wahl kann mit einem anderen Wählerverzeichnis verknüpft werden. Die entsprechenden Verknüpfungen aus uniWAHL werden im OWS automatisch übernommen.

Ja, uniWAHL OWS basiert auf Sequent / nVotes und steht als OpenSource bereit und kann unter: https://github.com/sequentech  überprüft werden.