electricpaper.de / Support / Blog

Online-Wahlen

Eine mögliche Zukunft demokratischer Teilhabe

In unserer digitalisierten Welt gewinnen Online-Wahlen immer mehr an Bedeutung, da sie die Möglichkeit bieten, demokratische Entscheidungsprozesse effizienter und zugänglicher zu gestalten. Zahlreiche Institutionen wählen bereits online oder streben diese Modernisierung der eigenen Wahlprozesse in naher Zukunft an.

Die Vorteile einer Online-Wahl liegen auf der Hand

Erhöhte Zugänglichkeit bei Online-Wahlen - Barrierefreiheit

Erhöhte Zugänglichkeit (Inklusion)

Online-Wahlen ermöglichen die Stimmabgabe unabhängig von der physischen Entfernung oder Mobilität der Wähler. Der barrierefreie Zugang zum Online-Wahlsystem erleichtert dank spezieller Software und Hilfsmitteln die Stimmabgabe. Ebenso werden Wahlberechtigte erreicht, welche früher den Gang ins Wahllokal gemieden haben. Somit leisten Online-Wahlen einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Wahlbeteiligung.
Kostenersparnis durch Online-Wahl

Kostenersparnis

Die Organisation von herkömmlichen Wahlen erfordert erhebliche finanzielle Mittel und logistischen Aufwand, wie beispielsweise die Druckkosten für Stimmzettel und die Einrichtung von Wahllokalen oder die Rekrutierung von Wahlhelfenden. Online-Wahlen reduzieren diese Kosten erheblich, da sie den Einsatz von Papier und die Einrichtung von physischen Wahllokalen überflüssig machen. Dies ermöglicht es den Wahlorganisatoren, finanzielle Ressourcen effizienter zu nutzen.
Wahlen effizienter durchführen dank eVoting

Effizienz

Die Auszählung von Online-Stimmen kann automatisiert erfolgen, was zu schnelleren Ergebnissen führt. Dies erhöht zudem die Transparenz und die Vertrauenswürdigkeit des Wahlergebnisses und verhindert mögliche Verzögerungen. Die Wahlabwicklung wird insgesamt beschleunigt.
Umweltfreundlicher dank Online-Wahlen - Papier sparen

Umweltfreundlichkeit

Der Verzicht auf Papier in Online-Wahlen trägt zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks bei. Die Menge an Papier, die bei herkömmlichen Briefwahlen benötigt wird, ist beträchtlich, und der Übergang zu digitalen Lösungen leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Online-Wahlen erfolgreich umgesetzt

Logo - Universität Freiburg

Universität Freiburg reduziert Aufwand durch Online-Wahlen

Urnenwahlen haben für die Universität Freiburg stets einen hohen personellen und organisatorischen Aufwand bedeutet. Deutlich weniger Ressourcen benötigt die Hochschule seit der Einführung von Online-Wahlen: Da alle Wahlphasen von der ...
Logo - Ruhr Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum stellt auf Online-Wahlen um

Viele Jahre waren Online-Wahlen an der Ruhr-Universität Bochum aufgrund von Sicherheitsbedenken unvorstellbar. Erst die aufwendigen Briefwahlen und der Digitalisierungsschub während der Corona-Pandemie konnten die Hochschule zu einem Umdenken bewegen. Auch ...

Software für Online-Wahlen

Der grundsätzliche Unterschied von Online-Wahlen gegenüber anderen Verwaltungsvorgängen, die über das Internet abgewickelt werden, ist, dass es zwei entgegengesetzte Forderungen gibt, die nur mit großem technischem Aufwand erfüllt werden können:
Die Software für Online-Wahlen: uniWAHL OWS

Die Durchführung einer Online-Wahl erfordert daher spezialisierte Software, die von verschiedenen Online-Wahl-Anbietern bereitgestellt werden. uniWAHL ist eine solche Plattform, die die Online-Stimmabgabe unterstützt.

Das Wahlberechtigtenverzeichnis dient der Kandidateneingabe und ist vollständig DSGVO-konform. Alle Daten für die Stimmzettel werden automatisch in das sichere Online-Wahlsystem übertragen.

Durch ein pseudonymes Wählerverzeichnis erhalten Wählende passende Stimmzettel basierend auf ihrer Gruppe. Nach der Wahl werden die Stimmen in uniWAHL eingelesen und können mit Stimmen einer Urnen- oder Briefwahl kombiniert und automatisch ausgewertet werden.

uniWAHL OWS - Rechtssicher & einfach online wählen

Lernen Sie die Vorteile der Open-Source-Software uniWAHL OWS kennen und profitieren bei Ihrer nächsten Wahl von einer effizienten Wahl mit schnellen und sicheren Ergebnissen.

Rechtssicherheit einer Online-Wahl

Die Sicherheit des Verfahrens ist von entscheidender Bedeutung, um das Vertrauen in die Online-Wahl zu stärken. Die Gewährleistung der Rechtssicherheit bei Online-Wahlen erfordert hierbei eine sorgfältige Planung und einige technologische Maßnahmen.

Sicherheit, Komfort, Barrierefreiheit und Rechtskonformität sind wesentliche Standards einer Wahl – auch im Online-Umfeld. Erfahren Sie jetzt mehr über unsere Standards.

Headerbild - Standards

Online-Wahlen durchführen

Der Ablauf einer Online-Wahl ist ein Prozess der eine sorgfältige Planung, technische Unterstützung und Sicherheitsmaßnahmen erfordert.

Entscheidung und Vorbereitung

Bevor eine Online-Wahl durchgeführt werden kann haben sich interne Gremien und Entscheidungsträger mit rechtlichen Rahmenbedingungen auseinanderzusetzten, welche durch Bundes- oder Landesebene wie auch durch die Wahlordnung vorgegeben sind.

Sind die rechtlichen Fragen geklärt und es wurde sich für eine Online-Wahl entschieden, steht die Wahl eines Anbieters zur Durchführung der Online-Wahl an. Dieser stellt die technische Infrastruktur und Sicherheitsvorkehrungen bereit. Bevor die Online-Wahl eingerichtet werden kann müssen noch Vorbereitungen für den Wahlzeitraum, Wahlvorschläge und des Wahlberechtigtenverzeichnisses getroffen werden.

Ablauf der Online-Wahl

Zusammen mit dem Anbieter der Online-Wahl wird die technische Infrastruktur einschließlich der Wahlplattform eingerichtet. Dazu zählen auch robuste Authentifizierungsmethoden um nur berechtigten Wählern Zugang zur Online-Wahlurne zu gewähren. Vor der Wahl wird das System mit den angelieferten Daten getestet, um einen reibungslosen Ablauf und die Einhaltung der Sicherheitsstandards sicherzustellen.

Die eingegebenen Daten sollten nun noch nach dem 4-Augen-Prinzip überprüft werden um fehlerhafte Daten auszuschließen. Nun kann die Wahl eröffnet werden und die Stimmabgabe beginnt. Nach der Authentifizierung des Nutzers erhält dieser die für seine Gruppe bestimmten Stimmzettel und kann seine Wahl online treffen.

Abschluss der Wahl

Nach Abschluss der Wahl wird die Online-Wahl geschlossen und die Daten lokal, z.B. in unserer Software uniWAHL ausgewertet. Nach dem die Ergebnisse in kürzester Zeit verfügbar sind können die Wahlergebnisse öffentlich bekanntgegeben werden. Folgend werden alle Wahlunterlagen und Daten sicher archiviert und können als Nachweis für zukünftige Überprüfungen dienen.
„Sowohl während der Implementierungs- und Testphasen als auch bei der Wahl haben wir die engmaschige Betreuung durch Electric Paper sehr zu schätzen gewusst. Wir konnten uns jederzeit mit unseren Fragen und Sorgen an einen persönlichen Ansprechpartner wenden, der auf unsere individuellen Bedürfnisse eingegangen ist.“,
Sandra Drobek
Zuständig für universitäre Gremienwahlen der Universität Rostok

Sicher, getestet, skalierbar und ausgereift: Unsere Hosting-Services aus dem Hochsicherheitsrechenzentrum. Für Ihre Wahl haben wir einen erprobten Ablauf in 6 Schritten.

Headerbild - Online-Wahlservice & Hosting

Wo werden Online-Wahlen durchgeführt?

Online-Wahlen werden in verschiedenen Ländern, Regionen und Institutionen bereits seit über 20 Jahren durchgeführt. Die Verfügbarkeit kann je nach lokaler Gesetzgebung und Technologieentwicklung aber variieren, daher ist es in einigen Gremien aufgrund bestimmter Durchführungsverordnungen rechtlich noch untersagt online zu wählen, während andere Gremien bereits online gewählt werden dürfen. Insbesondere seit der COVID-19-Pandemie konnten sich Online-Wahlen als sichere Alternative zu physischen Wahllokalen etablieren.

Bereits im Jahr 2000 führte die Hochschule Hannover die weltweite dritte rechtsgültige Online-Wahl durch. Damals wurden schon sichere Authentifizierung mittels PIN-TAN-Verfahren durchgeführt. Seit dem überzeugten Online-Wahlen zahlreiche weitere Hochschulen, Kammern verschiedener Berufe, Vereine und Genossenschaften.

Zeitungsartikel über die Online-Wahl an der Hochschule Hannover im Jahr 2000

Online-Wahlen in Unternehmen

Auch für Unternehmen werden Online-Wahlen für die Durchführung von Aufsichtsrats- und Betriebsratswahlen immer interessanter. Wahlen stellen hier einen enormen logistischen Aufwand dar, da die Wahlberechtigten gerade in großen Unternehmen häufig über das gesamte Bundesgebiet verteilt wohnen und arbeiten oder sich teilweise sogar im Ausland aufhalten. Zusätzliche gibt es zum Teil vorgeschaltete Delegiertenwahlen, die vor der eigentlich Betriebs- & Aufsichtsratswahl durchgeführt werden müssen. Eine Online-Wahl hat hier enormes einsparpotential hinsichtlich der Kosten und des logistischen Aufwands, wie Anreise, Übernachtungsmöglichkeiten oder Veranstaltungsorte.

Der Gesetzgeber sieht aktuell sowohl im Betriebsverfassungsgesetzt wie auch in der zugehörigen Wahlordnung keine Möglichkeit für eine digitale Wahl vor. Die aktuelle Bundesregierung hat allerdings in ihrem Koalitionsvertrag die Absicht erklärt Online-Wahlen für Betriebe erstmal in einem Pilotprojekt zu ermöglichen. Ihnen soll die Wahl zu einer analogen oder digitalen Wahl gegeben werden.